Ehe für alle

Seit 1. August 2019 können gleichgeschlechtliche Paare heiraten, auch wenn eine oder beide Personen die Staatsbürgerschaft eines Landes haben, in der die Ehe für Gleichgeschlechtliche nicht erlaubt ist!

Mit den Stimmen von ÖVP, SPÖ, NEOS und JETZT wurde somit eine wichtige, aber nicht die letzte Hürde für die sogenannte Ehe für alle beseitigt. Denn obwohl die Abgeordneten der Meinung waren, dass die Ehe ein Grundrecht ist, das für alle gilt, dass das Recht auf freie Partner_innenwahl unabhängig von der Staatsbürgerschaft von der Politik zu respektieren und zu ermöglichen ist, sind binationale Paare weiterhin zahlreichen bürokratischen Hürden ausgesetzt.

Deshalb hat Ehe ohne Grenzen einen offenen Brief an jene Nationalratsabgeordneten geschickt, die sich für die Beseitigung von Diskriminierung in Bezug auf die Ehe ausgesprochen haben mit der Forderung, dass sie ihren schönen Worten auch Taten folgen lassen!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s