Neue Kampagne: LIEBE OHNE GRENZEN

Ehe ohne Grenzen erklärt 2020 zum Jahr der LIEBE OHNE GRENZEN.
Eine Reihe von Veranstaltungen und Charity-Events sollen auf die Diskriminierung binationaler Paare und Familien hinweisen und die Beratungsarbeit von EOG am Leben erhalten.

In Zeiten, in denen nationalstaatliche Grenzen für die meisten kaum mehr eine Rolle spielen, sind sie für bestimmte Menschen noch immer eine unüberwindbare Hürde: ÖsterreicherInnen und deren EhepartnerInnen aus einem sogenannten Drittstaat. Oft verhindern diese Grenzen sogar ein gemeinsames Familienleben.

Eine Änderung der Gesetzeslage ist nicht in Sicht. EOG wird weiter gebraucht, doch die knappen Ressourcen neigen sich dem Ende zu. Da EOG keinerlei Unterstützung aus öffentlicher Hand erhält, ist die Initiative ausschließlich auf Spenden angewiesen. EOG benötigt dringend Öffentlichkeit und Spenden – damit Familien zusammen leben können.

Daher wurden zahlreiche Aktionen unter dem Motto LIEBE OHNE GRENZEN ins Leben gerufen. Dazu zählt der Kampagnenauftakt am Valentinstag und ein Charity Pot-Event.
Auch am 12. Juni – dem Loving Day – wurde ausgiebig getanzt: Mit treibenden Trommelrhythmen und mitreißenden Geschichten feierten wir zusammen diesen besonderen Tag und damit alle binationale Paare und Familien.

Nach einem Aufruf im Newsletter erreichten EOG im März einige sehr persönliche Geschichten von binationalen Paaren, die von ihren vielfältigen Erfahrungen mit dem Fremdenrecht erzählen. Diese berührenden Texte haben hier nun einen festen Platz erhalten, von wo sie möglichst viele Menschen erreichen können.

Wir freuen uns weiterhin auf rege Beteiligung an den Events zum Thema LIEBE OHNE GRENZEN!

Hier geht’s zu den Geschichten unserer Testimonials:

Eine Realität ohne Freiheit

Als wäre ich eine Verbrecherin

Von Papierkrieg und kalām in-nās (Gerede der Leute)

Kämpfen lohnt sich!

Rückenwind

Love always finds it’s way

Alles ist möglich

Unterstütze auch du die Arbeit von EOG – damit ermöglichst du das Zusammenleben von binationalen Familien!

Herzlichen Dank für deine Spende auf Respekt.net!

VereinRGB
Auch wir nutzen Respekt.net!