Einreise für unverheiratete Partner_innen nach Österreich ab 10.02.2021

Laut aktueller COVID-19-Einreiseverordnung ist die Einreise für unverheiratete Lebenspartner_innen (aus Drittstaaten) möglich. Dabei wird aber stark zwischen den regelmäßigen Pendler_innen (Besuch in der Vergangenheit mindestens 1 Mal pro Monat stattgefunden) und den unregelmäßigen Besuchen unterschieden.

Unter dem Punkt „Welche Regeln gelten für die regelmäßige Einreise nach Österreich“ in den FAQ’s des Sozialministeriums, basierend auf § 6a der COVID-19 Einreiseverordnung, findet sich, dass Personen die regelmäßig (mindestens 1 Mal pro Monat) einreisen bzw eingereist sind um Ihre_n Lebenspartner_in zu besuchen, einen maximal 7 Tage alten COVID-Test (PCR oder Antigen Schnelltest) vorweisen müssen. Eine 10-tägige Quarantäne ist nur dann anzutreteten, wenn das Attest nicht vorgezeigt werden kann.

Sollten die bisherigen Besuche seltener als ein Mal im Monat statt gefunden haben, ist die Einreise für unverheiratete Lebenspartner_innen auch möglich, es ist aber zwingend eine 10-tägige Quarantäne anzutreten aus der man sich nach 5 Tagen freitesten kann. Dies ergibt sich aus § 7 Abs 2 zusammen mit § 4 der COVID-19 Einreiseverordnung. Siehe auch „Welche Regeln gelten für die Einreise unter besonders berücksichtigungswürdigen Gründen im familiären Einzelfall„.

Eine Ausnahme stellt in beiden Fällen eine kurz bevorstehende Geburt dar, wobei man von der Test- und Quarantänepflicht befreit ist. Dies muss auf jeden Fall nachgewiesen werden (§ 7 Abs 1 der COVID-19 Einreiseverordnung).

Neben der Pre-Travel-Clearance (Onlineanmeldung mittels Formular) muss die Partnerschaft „belegt“ werden. Außerdem – für die quarantänelose Regelung – ob ein regelmäßiger Besuch in der Vergangenheit statt gefunden hat.
Der Beleg kann beispielsweise (!) durch Vorweisen eines der folgenden Dokumente erfolgen (die Liste ist nicht abschließend, das heißt es gibt viele Möglichkeiten des Nachweises die auch nicht alle gemeinsam vorliegen müssen):

  • Geburtsurkunde
  • Passkopie des Familienmitgliedes
  • Persönliche Einladung bzw Stellungnahme
  • Meldebestätigung bzw. Dokumente über gemeinsame Wohnsitze
  • gemeinsame Fotos
  • schriftliche Belege, die eine Lebenspartnerschaft dokumentieren (z.B. Mailkorrespondenzen, Chat etc.)
  • Zulassungsscheine für dasselbe Kraftfahrzeug
  • Nachweis der bisherige Einreisen (bei regelmäßigen Besucher_innen)

Eine offizielle Bestätigung ist zur Einreise nicht notwendig und wird auch nicht ausgestellt!

Gut wäre es, sämtliche FAQs und den Verordnungstext auszudrucken und mit sich zu führen.

Vorsicht: Sämtliche im Normalfall geltenden Bestimmungen über Visapflichten bleiben unabhängig davon bestehen! Auch arbeiten viele Botschaften nach wie vor in reduziertem Betrieb bzw sind geschlossen. Sollte es deshalb nicht möglich sein ein Visum zu beantragen, hat die Verornung keinen Einfluss darauf!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s